Chronik

Gründung

Viele Mitglieder der Karnevalsgesellschaft, insbesondere ein Mann, hatten 1988 die Idee und den Wunsch, eine Kindertanzgruppe zu gründen. Er machte sich auf den Weg zum geschäftsführenden Vorstand der KG Lövenicher Neustädter 1903 e.V. und trug sein Vorhaben vor. Die Herren zögerten nicht lange und gaben ihm ihr Einverständnis. Sie wünschten ihm viel Glück und Erfolg bei seinen Ideen. Seine Bemühungen wurden besonders durch den damaligen 1.Vorsitzenden Hans Peter Spann unterstützt.

Es werden sich jetzt Viele fragen: „Wer war dieser Mann?“ Er war zu dieser Zeit schon lange Mitglied 
in unserem Verein, aber nicht nur das, er war in jungen Jahren Tanzoffizier und langjähriger Kommandant beim Tanzcorps „Blaue Jungs“ der KG.

Es war Dieter Heiser.
Ihm haben wir es zu verdanken, dass die „Kajüte Müsjer“ im vergangenen Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern konnten.

Foto1

 

 

Durch diverse Zeitungsannoncen und durch Mund-zu-Mund-Propaganda wurden viele Kinder für das Tanzen und natürlich für den Karneval begeistert.

Dann war es endlich soweit! Im Mai 1988 wurde die Kindertanzgruppe gegründet.

Sie trug den Namen „Kajüte Müsjer“.

Die Tanzkleidung war: ein blauer Rock, ein weißer Rolli, ein Matrosenkragen, weiße Kniestrümpfe und weiße Schläppchen.

Dieter Heiser übernahm die Leitung der Gruppe und seine Tochter Michaela – ein ehemaliges Tanzmariechen der Blauen Jungs – die Choreographie und das Training. Fleißig und ehrgeizig wurde trainiert.

Die ersten 5 Jahre

Der erste Auftritt der Kindertanzgruppe „Kajüte Müsjer“ war die „11ten-im-11ten“ Feier unserer Karnevalsgesellschaft. 15 Kinder standen auf der Bühne und begeisterten Jung und Alt mit ihren Tänzen.

Foto2

Die Zahl der Kinder wuchs in denkommendenJahren stetig an.

Bald war die Kindertanzgruppe der KG Lövenicher Neustädter 1903 e.V. aus dem Karneval nicht mehr wegzudenken.

Im Jahr 1993 feierte unsere Karnevalsgesellschaft ihr 90-jähriges Jubiläum und die „Kajüte Müsjer“ ihr 5-jähriges Bestehen.

Zu diesem Anlass wurde der Kindertanzgruppe von Dr. Dr. Franz-Josef Broicher eine eigene Standarte gestiftet. Von da an zogen sie mit der Standarte stolz zu ihren Auftritten von Saal zu Saal.

Foto3Foto4

Die Jahre 10 bis 20

1998 feierten die „Kajüte Müsjer“ ihren 10. Geburtstag.
Zu diesem Zeitpunkt waren aus einigen Kindern schon Jugendliche geworden, von denen sogar schon manche zu den „Blaue Jungs“ oder zu anderen großen Traditionstanzcorps des Kölner Karnevals wechselten. Einige wurden sogar Tanzmariechen.

Nach 18 Jahren als Leiter des Kindertanzcorps legte Dieter Heiser sein Amt im Jahr 2006 nieder und
Uli Holzhüter übernahm die Leitung. Auf der „11ten-im-11ten“ Feier dankten Kinder und Eltern dem Leiter der Kindertanzgruppe Dieter Heiser für seine langjährige, liebevolle Tätigkeit. Kinder vom Kindertanzcorps überreichten ihm
ein selbst gebasteltes Geschenk und jedes Kind übergab ihm eine Rose.
Auch der Vorstand dankte ihm mit einem Präsent.

Viele waren gespannt, wie es mit dem Kindertanzcorps weitergehen würde.
Das Training und die Choreographie blieb weiterhin in den Händen von Michaela Klein, die mit großer Einsatzbereitschaft die Kinder im Tanzen unterrichtete.

Foto5

Das Kindertanzcorps erhielt im Jahre 2006 neue Blusen und die großen Kinder tanzten nun in Tanzschuhen. Statt den Umhängen bekamen sie schöne, dicke Jacken. Unterstützung erhielt das Kindertanzcorps in dieser Zeit besonders vom 1.Vorsitzenden der KG Wolfgang Nebel und dem Senat, der sich das Ziel setzte, die Kinder- und Jugendarbeit im Verein zu fördern.

Kölsches Jubiläum (2×11 Jahre)

Anfang Januar 2010 feierten die „Kajüte Müsjer“ (22-jähriges Bestehen) gemeinsam mit ihrem großen Vorbild, dem Tanzcorps „Blaue Jungs“ (60-jähriges Bestehen), ihr Jubiläum.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten schon mehr als 100 Kinder bei den „Kajüte Müsjer“ getanzt.

Foto6

Es gab aber auch schwere Zeiten für das Kindertanzcorps, denn es war nicht immer leicht, Kinder für das Tanzen zu begeistern und als Mitglieder zu werben. In den Jahren 2009 – 2011 schrumpfte die Gruppe auf 15 Tänzerinnen und Tänzer. Die „Kajüte Müsjer“ drohten „Schiffbruch“ zu erleiden.

Auf einer Versammlung im November 2011 berieten Vorstand, Kinder und Eltern gemeinsam über den Fortbestand der Tanzgruppe. Dabei verpflichteten sich die Kinder, regelmäßig und fleißig zu trainieren. Auch die Eltern sagten ihre volle Unterstützung zu.

Der Auftritt der Tanzgruppe mit ihrem neuen Sessionstanz auf der „11ten-im-11ten“ Feier war dann auch ein großer Erfolg, ebenso wie der Auftritt am 2. Präsentationsnachmittag „Pänz danze för Kölle“ im Theater am Tanzbrunnen.

Jubiläumssession 2012/2013

In den Vorjahren wurde der Wunsch von den Kindern und Eltern geäußert, neue Uniformen zu entwerfen und herstellen zu lassen. Aus Kostengründen wurde dies immer wieder zurück gestellt. Nun, zum Jubiläum, sollte der Traum Vieler wahr werden. Michaela Klein präsentierte den Entwurf auf dem Elternabend im April 2012 und alle Eltern waren begeistert. Es wurde sich an die Arbeit gemacht, denn die Uniformen sollten bis zur Sessionseröffnung im November fertig sein. Die Kinder wurden vom Schneider ausgemessen, der Stoff wurde besorgt und los ging die Arbeit.

Die finanzielle Unterstützung, um den Traum umsetzen zu können, erhielt die Gruppe vom Senat und vom Verein.

Pünktlich zur 11ten im 11ten Feier am 10.11.2012, zum Start in die Jubiläumssession, wurden die Uniformen fertig und konnten allen Gästen präsentiert werden.

Mann, was waren alle stolz.

Foto7

Die neuen Uniformen für die Kinder sollten jedoch nicht der einzige Höhepunkt in der Jubiläumssession bleiben.

Wir wollten es schon richtig krachen lassen.

Es bildete sich ein Organisationsteam, welches in akribischer Teamarbeit Ideen erarbeitete, was für die Gruppe Schönes und Bleibendes in der Jubiläumssession gemacht werden kann.
Rechtzeitig zur Prunksitzung wurde die Jubiläumsfestschrift der „Kajüte Müsjer“ fertig und konnte unseren Gästen präsentiert werden.

Als Überraschung für Michaela Klein sind bei der Damensitzung noch viele ehemalige „Kajüte Müsjer“ zum Gratulieren auf die Bühne gekommen.

Jetzt wurde auch das Lied „Maskenball in Lövenich“, welches eigens für die „Kajüte Müsjer“ zu ihrem Jubiläum komponiert wurde, uraufgeführt. Vorgetragen wurde es von dem Kindertanz- corpsmitglied Lena Ommer, super Unter-stützung erhielt sie von Peter Schmitz-Hellwig, der auch das Lied komponierte.

Foto8

In dieser Session wurden die „Kajüte Müsjer“ bei jedem Auftritt gebührend gefeiert. In der Presse wurde das Jubiläum häufiger erwähnt. Einen eigenen Artikel erhielten die „Kajüte Müsjer“ auch in der Kölnischen Rundschau.

Die Session 12/13 war nun zu Ende, aber es war noch ein großes Event in Planung.

Am 25.Mai 2013 fand unser Jubiläumsfest in Lövenich im Casino statt.

Leider war das Wetter nicht so schön wie erwartet und deshalb wurde das Fest von der Wiese in das Casino verlegt.

Die Eltern der Kajüte Müsjer brachten selbstgebackenen Kuchen mit und Frank Melcher spendierte eine große Jubiläumstorte.

Nach und nach wurde es immer voller im Saal, so dass das Festprogramm richtig beginnen konnte.

Uli Holzhüter eröffnete den Kuchenstand und hielt eine Rede in der er die Gäste zur Jubiläumsfeier begrüßte und allen Freunden und Gönnern des Kindertanzkorps für ihre Unterstützung dankte.

Die „Kajüte Müsjer“ traten auf und begeisterten das Publikum mit ihren Tänzen.

Auch andere Kindertanzgruppen aus dem Kölner Karneval gaben ihr Bestes auf der Bühne und gratulierten zum Jubiläum.

Die Fahnenschwenker aus Euskirchen, die dem Publikum ebenfalls gute Laune bescherten, rundeten das Programm ab.

Für die Kinder wurde Kinderschminken, besichtigen eines Feuerwehrwagens der „Freiwilligen Feuerwehr Lövenich“ und eine Hüpfburg angeboten.

An diesem Nachmittag konnte vom Festkomitee Kölner Karneval Elisabeth Conin, Uwe Brüggemann, Wilfried Wolters, unser Senatspräsident Helmut Mahlberg und unser Vereinspräsident Alexander Ommer unter den zahlreichen Gästen begrüßt werden.

Am Abend wurde das Kuchenbuffet in eine Salatbar umgewandelt.

Alle Salate wurden ebenfalls von den Eltern der Kajüte Müsjer selbst zubereitet und es gab einen Reibekuchenstand, der von Dieter Jäger betreut wurde.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurde das Finale der Champions League, Bayern gegen Dortmund, live auf Großleinwand übertragen und alle fieberten mit.

Zum krönenden Abschluss gab es ein großes Feuerwerk zu der passenden Musik „Maskenball in Lövenich“ und anderen bekannten Liedern. Nach dem offiziellen Programm wurde noch bei guter Musik getanzt und gefeiert. Alle waren begeistert und wir hoffen, dass alle das Fest in guter Erinnerung behalten werden.

Foto9

Vom Erlös des Festes konnten neue Vereinsjacken für die Kinder angeschafft werden.

Die „Kajüte Müsjer“ haben nicht nur im Karneval zahlreiche Auftritte in Köln und Umgebung, sondern auch außerhalb der Session. Sie erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Für den Präsidenten der KG, Alexander Ommer, sind die „Kajüte Müsjer“ das „Schmuckstück“ der Karnevalsgesellschaft.

Einmal im Jahr begeben sich die „Kajüte Müsjer“ auf eine schöne Wochenendfahrt, als Anerkennung und Belohnung für ihre vorbildliche Einsatzbereitschaft.

Foto10

Bis zum heutigen Tag haben schon mehr als 130 Kinder bei den „Kajüte Müsjer“ getanzt.

Aktuell sind es 27 Tänzerinnen und Tänzer, die ihr Können auf den Bühnen Kölns und Umgebung darbieten.

Getreu dem Sessionsmotto von 2014 „Zokunf – Mer spingkse wat kütt“ freuen sich alle großen und kleinen „Kajüte Müsjer“ auf die kommende Session und hoffen auf viele weitere wundervolle Jahre.